Aktuelle Trends im E-Commerce – Über SEO und Kundengewinnung für Online Shops

Die aktuellen Trends rund ums Thema E-Commerce, Wissenswertes aus den Bereichen Shopsoftware, Usability, Content, Marketing, Social Media, Data, Monitoring und Logistik. Hochwertiger Content, aktuellstes Know-How und direkter Kontakt zu den Experten der Branche. Die ecommerce conference erwartet ihre Besucher mit einem vielfältigen Programm. Wer am 09.11.2015 in München, am 17.11.2015 in Hamburg oder am 23.11.2015 in Frankfurt dabei sein möchte, der kann sich jetzt mit dem exklusiven linkbird Aktions-Code einen satten Rabatt sichern. Spare mit dem Rabatt-Code ecc15lb beim Ticket-Kauf und sei bei der ecommerce conference dabei! Im Münchner Speaker-Panel findet sich dieses Jahr auch Diana Karcz von der Online Marketing Agentur Online Solutions Group und Lennart Paul von der Full-Service E-Commerce Agentur VOTUM spricht am 16.11. in Hamburg beim B2B Special. Wir haben die beiden vorab zum Event, zu ihren Schwerpunkt-Themen und den spannendesten Entwicklungen im E-Commerce befragt.  

INTERVIEW MIT DIANA KARCZ VON ONLINE SOLUTIONS GROUP

Hallo Diana, zunächst einmal vielen Dank für Deine Zeit. Als Teamleader SEO bei der Online Solutions Group betreust Du sicher auch viele E-Commerce Unternehmen.

1. Was sind Deiner Erfahrung nach die häufigsten Probleme, die Online Shops im SEO Bereich haben?

Diana Karcz von der Agentur Online Solutions Group Ladezeiten sind oft ein Problem – hier wird in vielen Fällen nicht genug optimiert. Ein gängiger Fehler ist auch Duplicate Content, wenn z.B. Produkte in zwei Kategorien vorhanden sind und kein Canonical gesetzt wird oder die Parameter-Handhabung vernachlässigt wird. Diese Probleme lassen sich mit einer guten Struktur beheben. Und natürlich ist es wichtig, dass diese Punkte auch regelmäßig kontrolliert werden. Das größte Problem ist allerdings, dass viele Online-Shops keine gute Content-Strategie haben und damit wichtiges Wachstums-Potential verschenken.  

2. Was erwartet Shop-Betreiber bei Deinem Vortrag zum Thema „Longtail-Optimierung dank Product-Feed für Online-Shops“?

Viele Online-Shop-Betreiber unterschätzen das Potential, das in der Content-Optimierung liegt und beschränken sich auf ihre Hauptkategorien. Um im SEO zu wachsen und Traffic und Umsatz laufend zu erhöhen, ist es wichtig stetig neue Keywords abzudecken. Der Product-Feed eines Shops gibt hierzu viele Ideen, weitere Keywords abzudecken, wie. Z.B. „pumps schwarz Gr. 39“. Für Adwords werden hierzu teilweise schon Landingpages für interessante Keywords erstellt, die sich nicht über eine Shop-Kategorie abdecken lassen. Im SEO sieht man das leider noch zu selten, dabei kann man hier sehr schnell und ressourcenschonend neue Keywords abdecken und das Ganze auch sehr gut skalieren. Insbesondere bei Longtail-Keywords, die ja schon sehr transaktionsorientiert sind, kann man so mit wenig Aufwand die Umsätze generieren.  

3. Du sprichst ja im Vortrags-Segment „Trends & SEO für Online Shops“. Welche Trends beobachtest Du selbst im E-Commerce?

Die Verknüpfung von SEO mit anderen Kanälen wie Google Adwords und Social Advertising wird immer wichtiger. Über diese Kanäle kann man viel über die Zielgruppe und aktuelle Probleme lernen. So kann man die Shop-Usability und Ansprache so gestalten, dass sich potentielle Kunden direkt angesprochen fühlen. Das sieht man gut im Bereich Mode – hier reicht es nicht mehr, nur ein Produkt zu verkaufen. Die Kunden wünschen sich eine Geschichte, einen Look dazu. In einem guten Laden beschäftigt sich ein Verkäufer sehr lange mit seinem Kunden und berät ihm zum Styling – das sollte auch in der Online-Welt selbstverständlich sein.  

4. Gibt es einen Vortrag auf der ecommerce conference – außer Deinem eigenen natürlich –auf den Du selbst besonders gespannt bist?

Ich freue mich auf den Vortrag von André Menegazzi „Die Fusion von Content und Commerce: Einkaufserlebnisse für die Kunden von morgen“. Über eine gute SEO-Arbeit kann man viele neue potentielle Kunden auf einen Onlineshop bringen – damit diese letztendlich auch einen Kauf abschließen ist es wichtig den Usern ein tolles Einkauferlebnis zu bieten. Viel Spaß und Erfolg bei der ecommerce conference, Diana!    

INTERVIEW MIT LENNART PAUL VON VOTUM

Hallo Lennart, Du bist Senior E-Commerce Consultant bei der Agentur VOTUM und sprichst auf der ecommerce conference über Kundengewinnung.

1. Wie macht man Neukunden Deiner Erfahrung nach am besten auf sich aufmerksam?

Ich glaube, Neukundenwerbung muss vor allem zwei Kriterien erfüllen: Sie muss emotional und relevant sein. Das ist keine neue Erkenntnis im eigentlichen Sinne, aber viele Unternehmen schaffen es immer noch nicht, beide Kriterien zu erfüllen. Lennart Paul von der Agentur VOTUM Viele Unternehmen haben sich in den letzten Jahren auf die Klassiker in der Neukunden-Werbung fokussiert: SEO, SEA und Newsletter. Das ist auch weiterhin richtig so, allerdings mit Fokus auf das Seeding von Content. Die Relevanz der eigentlichen Inhalte kam dabei viel zu kurz, zu oft noch werden Leistungen beworben statt Lösungen angeboten. Außerdem halte ich es für viele Branchen für nicht mehr zeitgemäß, das Marketing so auszurichten, dass die erste Order profitabel ist. Wirklich gute Neukundenkampagnen sind nachhaltiger, aber auch aufwändiger und teurer. Somit muss ich das Ergebnis der Kampagne längere Zeit messen, z.B. mit dem Customer Lifetime Value. Ein gutes Beispiel, wie man professionelle Neukundenkampagnen macht ist Haix.de. Hier wurden über alle, vor allem digitale, Kanäle eine sehr hochwertige Kampagne zur Erhöhung der Sichtbarkeit durchgeführt.  

2. Was erwartet Shop-Betreiber bei Deinem Vortrag zum Thema „No more Silos – Integration von E-Commerce in stationären und direkten Vertrieb“?

Die Integration und Verschmelzung der Vertriebskanäle, Außendienst, Niederlassung, Telesales etc., ist die größte Herausforderungen im B2B E-Commerce in den nächsten Jahren. Das zeigt auch die letzte Studie, die das ECC Köln in Kooperation mit einem Softwarehersteller durchgeführt hat. Ich finde, der Begriff Multichannel zeigt das Problem doch schon auf: Es gibt multiple Kanäle. Und diese Kanäle sollen zukünftig besser zusammenarbeiten. Das ist meiner Meinung nach zu inkonsequent. Faktisch ergibt sich so weiterhin eine Konkurrenzsituation im Unternehmen. In letzter Konsequenz werden dann zwangsweise wichtige Themen verstärkt aus der Innensicht beurteilt, nicht aus der Markt- oder Kundensicht. In meinem Vortrag versuche ich, für diese Herausforderung Lösungsansätze aufzuzeigen und dabei einen Ausblick zu geben, was das für Unternehmen für Konsequenzen mit sich bringt.  

3. Ist der Anti-Siloing Gedanke etwas, was die gesamte Online Marketing Branche umtreibt? Wie setzt Ihr das Motto als Full-Service Agentur um?

Hoffentlich treibt das die Branche um! Die Zeiten, in denen Marketing und Vertrieb in getrennten Welten gelebt haben, sind zumindest in den erfolgreichen Unternehmen vorbei. Auch in der Entwicklung von E-Commerce Projekten wird es immer entscheidender, keine Blackbox mehr zu haben, sondern hohe Transparenz zu schaffen. Agile Projektmanagementstrukturen passen daher sowohl im Online-Marketing als auch im E-Commerce in die Zeit. Wir als Agentur versuchen daher in allen Projekten, gemeinsame Teams aus Kunde und Agentur zu bilden, die gerne auch zusammen bei uns im Umspannwerk Kreuzberg in einem gemeinsamen Projektraum arbeiten können, bis das Projekt auf sicheren Beinen steht. Das beinhaltet auch den Wissentransfer, den wir gerne in Projekten übernehmen. Für uns ist es wichtig, dass wir Projekte nachhaltig entwickeln können und unsere Kunden langfristig erfolgreich machen.  

4. Gibt es einen Vortrag auf der ecommerce conference – außer Deinem eigenen natürlich –auf den Du selbst besonders gespannt bist?

Ich möchte an dieser Stelle keinen herausheben, da ich alle Vorträge sehr ansprechend finde, da alle aktuelle Themen behandeln. Ich freue mich grundsätzlich auf alle Vorträge, die mehr bieten als eine Verkaufsshow oder ein Best-Practice. Das ist auch der Anspruch, den ich an mich selbst habe.   Auch Dir viel Spaß und Erfolg, Lennart. Wir sind gespannt…   Content Marketing im SEO Webinar
Fenja Villeumier

Fenja Villeumier

Fenja Villeumier ist Inbound Marketing Managerin bei der linkbird GmbH in Berlin. Sie begleitet das Content Management in allen Facetten von der Themenfindung, Konzeption, Produktion bis hin zum Seeding. Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind Lesen, Reisen und Fotografieren.

Follow Me:
TwitterFacebookLinkedInGoogle Plus