MMK 2015 – Identitätssuche in Zeiten der digitalen Transformation

Am 19. und 20. November findet der Marketingmanagementkongress, kurz MMK, in Berlin statt. Wir haben mit Kongressleiterin Alicia Polok gesprochen, die für uns die Highlights des Events beleuchtet. Sichere Dir jetzt Deinen exklusiven linkbird-Rabatt auf ein Ticket zum Marketingmanagementkongress 2015:

Jetzt meinen Rabatt sichern!

MMK 2015 - Jetzt Rabatt sichern! Hallo Alicia, schön, dass Du uns heute auf dem linkbird Blog Frage und Antwort stehst. Starten wir direkt mit einer kleinen Vorstellungsrunde:  

Wer bist du und was machst du beim Marketingmanagementkongress?

Alicia Polok Ich bin dafür verantwortlich, dass aus unserer MMK-Vision eine richtig gute Veranstaltung wird. MMK steht selbstverständlich für Marketingmanagementkongress. Damit das gelingt, habe ich viele verschiedene Aufgaben. Ich suche geeignete Speaker und lade sie ein. Ich brüte mit unserem Art Director über das richtige Visual, diskutiere mit dem Eventmanagement über Location, Essen und Ideen für eine legendäre Party in unserer „Berliner Nacht“ und ganz viele andere Sachen.  

Was ist die größte Herausforderung bei der Planung, Organisation und Koordination einer solchen Veranstaltung?

Nach einer durchtanzten „Berliner Nacht“ auch am zweiten Kongresstag wieder früh aufzustehen und für einen ebenso guten, inspirierenden und reibungslosen Tagesablauf zu sorgen. Nein, mal ernsthaft: Die größte Herausforderung wird sein, jeden Teilnehmer auf die Reise mitzunehmen und die unterschiedlichen Erwartungen unter einen Hut zu bringen. Wir erwarten 400 Besucher – vom Berufsanfänger bis zum erfahrenen Professional, vom Marketingleiter eines Großkonzerns bis zum Marketingguru eines Startups – und alle haben ihre berechtigten Wünsche und Hoffnungen an die Veranstaltung. Berliner Nacht des MMK 2015  

Wie würdest Du den Marketingmanagementkongress in fünf Worten beschreiben?

  1. Inspirierend
  2. Informativ
  3. Visionär
  4. Quergedacht
  5. Anders
 

Euer Event ist “exklusiv für Inhouse Marketing Manager“. Warum habt ihr euch gerade für diese Zielgruppe entschieden?

Beim MMK soll eine vertrauliche Atmosphäre herrschen, in der sich die Teilnehmer auch jenseits der Vorträge über ihre aktuellen sowie alltäglichen Probleme und Herausforderungen austauschen können. Daher die eng gefasste Zielgruppe.  

Das Fokusthema des Kongresses ist „Identität“. Worum geht es da genau und warum sollte man über dieses Thema gerade jetzt sprechen?

In den vergangenen Jahren ist der Aufgabenbereich des Marketings um ein Vielfaches komplexer und dynamischer geworden, bedingt auch durch die digitale Transformation. Der Marketer von heute muss strategischer vorgehen als je zuvor: Wie begegnet er der steigenden Souveränität des Konsumenten? Wie können neue Medien genutzt werden, um trotz wachsender Konkurrenz Begehren für das eigene Produkt zu wecken? Wie kann er aktiv mitgestalten und zum Treiber für Innovationen im Unternehmen werden, anstatt jeder Marktveränderung hinterherzulaufen? Das sind Fragen, auf die wir gemeinsam Antworten suchen wollen, um Marketingmanagern eine neue Identität und somit ein sicheres Standing zu geben.  

Welchen Stellenwert hat das Motto „Disruption“ bei Eurem Event?

Dem Thema „Disruption“ haben wir nicht nur einen ganzen Themenstrang gewidmet, sondern stellen auch ein eigenes Areal dafür zur Verfügung. Marketing mal auf den Kopf zu stellen, gewohnte Denkmuster zu durchbrechen und Querdenkern eine Plattform für Ihre Ideen zu bieten, ist uns beim MMK besonders wichtig. Ganz spannende Themen bei denen es heißt: Mitmachen, mitdiskutieren, mitgestalten! Disruption als Fokusthema auf dem MMK 2015  

Euer Line-Up ist ja bunt gemischt – von Karl-Theodor zu Guttenberg und dem Türsteher des Berghains bis hin zu Professoren für Marketing, den CEOs großer Medienkonzerne oder dem Director Digital von Walt Disney. Was darf man da als Besucher erwarten?

Definitiv ein schillerndes Programm: Best Cases informieren über erfolgserprobte Marketingstrategien, im Programmteil „Marketing Disruption“ dürfen die eigene Arbeit quergedacht und neue Impulse gewonnen werden und wer gern über den eigenen Tellerrand hinausschaut, lässt sich vom Türsteher des berüchtigtsten Clubs Berlins, dem Berghain, inspirieren. Über 70 Speaker sorgen für jede Menge Abwechslung. Da haben wir für jeden Geschmack und jede Laune etwas dabei.  

Welchen Vortrag wirst Du selbst auf keinen Fall verpassen?

Ich hoffe, dass ich mir die Keynotes anhören kann. Für mich als Kongressleiterin sind das immer die besten Momente: Alle Kongressgäste kommen zusammen – mehr Energie in einem Raum geht nicht, das kann ich mir nicht entgehen lassen!  

Berlin ist bekannt für seine Party-Kultur. Was macht Eure Berliner Nacht so besonders?

Unsere „Berliner Nacht“ sehe ich nicht als Teil der üblichen Berliner Party-Kultur. Sie ist ein exklusives Ereignis, das es nur einmal im Jahr zum MMK gibt. Hier können die Kongressgäste den ersten Tag gemeinsam ausklingen lassen, essen, feiern, tanzen, neue Kollegen kennenlernen und ihr Netzwerk erweitern. Für mehr Extravaganz, mehr Anregung und mehr Gesprächsstoff sorgt eine kunstvolle Live-Performance des Salon K. Lasst euch einfach überraschen, das wird unvergesslich, versprochen! Vielen Dank für die spannenden Insights und weiterhin viel Erfolg, Alicia!  

So profitierst Du von der digitalen Transformation im Marketing:

Content Marketing Webinar
Fenja Villeumier

Fenja Villeumier

Fenja Villeumier ist Inbound Marketing Managerin bei der linkbird GmbH in Berlin. Sie begleitet das Content Management in allen Facetten von der Themenfindung, Konzeption, Produktion bis hin zum Seeding. Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind Lesen, Reisen und Fotografieren.

Follow Me:
TwitterFacebookLinkedInGoogle Plus