Laurens‘ Inbound Marketing Lounge #7: KPIs im Content Marketing – Worauf kommt es für SEO an?

In unserer neuen, exklusiven linkbird Blog-Kolumne berichtet Laurens Mauquoi, Head of SEO und eCRM bei smava, aus seinem persönlichen Berufsalltag als Inhouse SEO und dem seiner Kollegen, Partner und Freunde. Laurens Mauquoi's Inbound Marketing Lounge

Hier die Links zu den weiteren Artikeln der Serie:

Laurens’ Inbound Marketing Lounge #1: Inhouse Content Marketing – Ab wann lohnt es sich? Laurens’ Inbound Marketing Lounge #2: So funktioniert ein erfolgreiches Content Marketing Team Laurens’ Inbound Marketing Lounge #3: Wie Du für jede Branche die richtigen Content Formate findest Laurens’ Inbound Marketing Lounge #4: Wie sich Linkbuilding und Inbound Marketing perfekt ergänzen Laurens’ Inbound Marketing Lounge #5: 3 erfolgreiche Beispiele für Content Marketing Kampagnen Laurens’ Inbound Marketing Lounge #6: So lassen sich SEO, Content & Online PR perfekt kombinieren _________________ Content Marketing ist ein Buzzword. – Alle sprechen darüber, die wenigsten machen es! Das Problem ist meist die Erfolgsmessung. In diesem Beitrag zeige ich euch, welche KPIs im Content Marketing wirklich relevant sind.  

Wenn das Ziel noch aus Links besteht

Content Marketing ist mehr als SEO! Der Autoverleih SIXT provoziert gerne mit auffälliger Banner-Werbung an Flughäfen. Auch das ist Content Marketing! Es ist nur eine Frage der Definition. Für die meisten dürfte das Ziel der Content Marketing-Kampagnen wohl dennoch die Linkgenerierung sein. Wenn das der Fall ist, gibt es aber neben der Link-Anzahl noch zahlreiche weitere KPIs, die Du auf dem Radar haben solltest. Sixt Werbung

Quelle: SIXT und die Agentur Oliver Voss.

 

DomainPop – Auf die Anzahl kommt es an

Erfolgreiche Kampagnen werden nicht nur oft verlinkt, sondern werden vor allem auch von vielen verschiedenen Webmastern verlinkt. Die DomainPop ist ein wichtiges Qualitätssignal für Suchmaschinen, da SEOs sie schwieriger manipulieren können als die reine Linkanzahl. Die Denke lautet: Es ist deutlich einfacher, einen Webmaster zu überzeugen, 100 mal auf euch zu verlinken, als 100 Webmaster zu finden, die das nur einmal tun. Diese Überlegung geht in Richtung User Experience. Wenn euer Content für viele Menschen relevant ist, dann muss er gut sein.  

Domainstärke – hat Dein Content News-Wert?

SEOs kennen es: Domain ist nicht gleich Domain! Klar ist es gut, wenn auch kleine Blogger mit Deinen Ideen etwas anfangen können. Doch wenn eine Nachrichtenredaktion Deine Inhalt aufnimmt, ist das ein klares Signal: Dein Content hat News-Wert! Bei smava hat mein Team eine dynamische Infografik zum Thema „Schulden der Eurozone“ erstellt. Es handelt sich hierbei um eine automatische Schuldenuhr, bei der User die Verschuldung der Mitgliedstaaten in Echtzeit verfolgen können. Am Anfang könnte man glauben, dass sich mit diesem doch etwas nerdy Thema „Staatsverschuldung“ nur wenige Experten beschäftigen. Als unsere Infografik dann aber von stern.de aufgenommen wurde, war uns klar: Das Thema berührt die Menschen. Created by smava  

Themenrelevanz – Du willst eine Fanbase!

Google denkt in Cluster-Gruppen. Je mehr Webseiten aus Deinem Bereich über Dich berichten, desto relevanter bist Du für Dein Thema. Wenn Du Kaffeemaschinen verkaufst, dann müssen nicht nur Testportale über Dich berichten, sondern auch Foodblogs, Kaffee-Aficionados und Lifestyle-Junkies. Denn seien wir einmal ehrlich: Wie viele echte Menschen kennen wir, die morgens aufstehen und sich denken: „Heute teste ich eine Kaffeemaschine!“ Themenrelevante Seiten stärken Dich auf zwei Wegen: Einerseits unterstützen sie Dich mit Linkpower. Andererseits machen sie Dich prominent bei potentiellen Kunden. Überträgt man das auf Content Marketing, ist Themenrelevanz der wichtigste KPI dafür, ob Deine Kampagne wirklich einen Mehrwert für die Zielgruppe ist.  

Die Nicht-KPI oder der Unterschied zu Linkbuilding

Auch wenn es einige behaupten: Content Marketing ist kein Synonym für Linkbuilding. Wer tatsächlich richtiges Content Marketing macht, interessiert sich nicht für die Anchor-Texte und Linkpreise. Denn wer nicht für Links zahlt, sondern der Community seine besten Inhalte anbietet, der wird automatisch verlinkt. Die Anchor-Texte sind dann nicht nur neutral, sondern auch immer anders. Damit bist Du bei Google auf der sicheren Seite!   Wie in der Einleitung am Beispiel von SIXT gezeigt, kann Content Marketing weit mehr als Linkaufbau sein. Im nächsten Beitrag gehe ich darauf ein, welche KPIs man beachten sollte, wenn keine Links im Spiel sind.  

Hier ein gutes Beispiel für eine Content Marketing Kampagne:

Qualitatives Linkbuilding über zielgruppengerechte Content Strategien!

Laurens Mauquoi

Laurens Mauquoi

Laurens Mauquoi ist Head of SEO und eCRM bei smava. In seiner Freizeit bloggt Laurens leidenschaftlich über Wein und Reisen.

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus